Über das Glück sich wach zu zappeln

schütteln, zappeln, tanzen

Heute morgen hat es geregnet und ich hatte keine Lust zu joggen.

Ich will aber heute an meinem Buch weiterschreiben und stundenlang vor dem Laptop zu sitzen, ohne zuvor in Bewegung gewesen zu sein, macht mich dröge und lustlos. Also machte ich folgendes: ich habe mich wach und munter gezappelt! Das ist schlicht die beste Methode, um schnell und effektiv gute Laune zu bekommen, den Körper zu lockern und jedweden Stress loszuwerden.

Ich hatte vorhin einen kranken Mann im Bett, zwei nörgelnde Kinder, die ihre Regenhosen nicht anziehen wollten und keine Zeit mir meinen morgendlichen Smoothie zu bereiten. Nicht der idealste und entspannteste Start in den Tag... ;-)

Also habe ich, nachdem ich den Jüngsten zum Kinderladen gebracht hatte, ein paar Liegestütze und Bauchmuskelübungen gemacht und dann gezappelt vom Feinsten. Jedes Körperteil einfach ausgeschüttelt, wild und wenig zielgerichtet. Bringt wie gesagt gute Laune, den Kreislauf in Schwung und entspannt den Körper.

Probiere es aus, du kannst es sanft beginnen und die Intensität steigern, oder einfach einige Minuten wild drauf loszappeln. Hilft auf körperlicher und geistiger Ebene im Hier und Jetzt anzukommen und ist wahrscheinlich die einfachste Art und Weise Sport zu machen ;-).

Viel Spaß beim Zappeln!

Angelika

Kommentar schreiben

Kommentare: 0